Die Menschen in Büderich und den westlichen Werler Ortsteilen warten schon lange auf einen neuen Lebensmittelmarkt. Wie sieht Ihr Konzept für eine Verbesserung der Nahversorgung in diesen Ortsteilen aus?

Bei vielen Gesprächen, nicht nur in unseren westlichen Ortsteilen, war die Nahversorgung ein wichtiges und häufig genanntes Thema.

Viele haben auch erzählt, dass der Beginn der Corona-Krise das Bewusstsein für eine nahe und lokale Versorgung weiter geschärft hat.
Hofläden haben einen sehr erfreulichen Zulauf, lokale Anbieter freuen sich zu Recht über die gestiegene Nachfrage.
Egal, ob ältere Mitbürger oder junge Familien mit Kindern; alteingesessene oder zugezogene Mitbürger, die einhellige Meinung ist:

Eine Nahversorgung, die ihren Namen verdient hat, ist Lebensqualität und Standortfaktor zugleich.
Von „mal eben schnell“ ein paar Kleinigkeiten bis zum kompletten Wocheneinkauf...

Hellwegradio - Kandidatenvorstellung

Der Lokalradiosender Hellweg-Radio aus Soest hat die Bürgermeisterkandidaten im Kreis gefragt:

"Was geht mit mir in..." 

Jeder Kandidat hatte die Möglichkeit per Videobotschaft zu antworten. Die Zeitvorgabe lag bei ca. 90 Sekunden.

Hier finden Sie meinen Beitrag...

WDR Kandidatencheck

Ich habe beim WDR Kandidatencheck teilgenommen. Hier geht es zu meinen Beiträgen...

Sommerinterview im Soester Anzeiger

Der Soester Anzeiger hat dieses Jahr alle Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters in Werl interviewt. Ich beantworte die Fragen vom Redakteur Gerald Bus.

Warum treten Sie zur Wahl an?
Was sind Ihre drei größten Stärken?
Worin sehen Sie die größten Unwägbarkeiten für Werl in der nahen Zukunft?

Alle Fragen und meine Antworten hier...

Was haben Sie für ältere Menschen im Programm und in petto?

Ab wann fängt alt sein an? Ist man so alt wie man sich fühlt, oder wie andere einen sehen? Denken wir weniger in Schubladen.  Eine genaue Definition ist in meinen Augen nicht notwendig.

Im Zuge des demographischen Wandels sollten wir in jeder Lebenssituation der Bürger Herausforderungen und Probleme erkennen und diese konsequent lösen...

Wie wollen Sie junge Wähler motivieren?

Nach vielen Gesprächen mit jungen Wählern steht für mich fest: es wäre zu wenig, auf das bloße Alter der bzw. eines Kandidaten abzustellen.

Ja, ich bin mit 36 Jahren vom Alter her näher an Jugendlichen dran, als meine Mitbewerber. Hierdurch allein wird man  aber weder den Jugendlichen, seinen politischen Mitbewerbern noch der Sache gerecht...

Was wollen Sie fürs Werler Klima tun?

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind auch in Zeiten von Corona unverändert wichtig. Elementar für einen nachhaltigen Klimaschutz ist meiner Meinung nach zunächst unser gesellschaftliches Klima.

Wir brauchen keine ideologischen Debatten, wir brauchen pragmatische Lösungen. Über alle Parteien hinweg...

Wie wollen Sie den Radverkehr in Werl stärken?

Der Radverkehr hat bei uns in Werl bereits heute große Bedeutung. Viele Schüler nutzen das Rad für den täglichen Schulweg. Der Radverkehr wird aber noch weiter an Bedeutung gewinnen...